Welcome to Finanzen-Forum.net
Registriere Dich um Beiträge erstellen und Antworten verfassen zu können.
Sign in to follow this  
Followers 0

Macht Tagesgeldhopping Sinn?

17 posts in this topic

Posted · Report post

Ich habe eine Frage im Bereich Tagesgeld – bringt Tagesgeldhopping etwas oder nicht? Macht es Sinn, immer zum besten Anbieter für Tagesgeld zu wechseln, der die größten Zinsen offeriert oder ist es besser, sich eine Bank zu suchen, die überdurchschnittlich gute Zinsen anbietet und dort zu bleiben?

Mein Geld habe ich im Moment bei der DKB liegen und es ist auf einem Tagesgeldkonto deponiert. Dafür bekomme ich 2 % Zinsen und finde das ganz o.k. Nun habe ich davon gehört, dass es einige gibt, die viel vom Tagesgeldhopping halten – weil mir das aber zu anstrengend sind, möchte ich mir zuvor einige Meinungen von euch einholen.

Gibt es jemanden hier und wie funktioniert das?

Danke, Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Als ich mache es nicht, obwohl es mich oft reizen würde, denn die Angebote sind oft verlockend. Immerhin muss ich immer wieder lesen, dass manche Anbieter ganze 3 % Zinsen vergeben und in so einem Fall überlege ich mir schon sehr stark, auch zum Tagesgeldhopper zu werden. Grundsätzlich kannst du davon ausgehen, dass sich das Parken von deinem Geld auf einem Festgeldkonto immer lohnt. Erst dann, wenn es sich um einen fünfstelligen Bereich handelt, würde ich mir ernstere Gedanken machen und einen Wechsel der Bank in Betracht ziehen.

In diesem Fall zählt es, schnell zu reagieren, damit man die rentablen Gewinne verzeichnen kann. Wichtig ist, dass man jederzeit agil auf Fristen zur Kündigung reagieren kann, damit man auf das zurückgelegte Kapital möglichst schnell zurückgreift. Ja, das Tagesgeldhopping ist anstrengend, doch es ist auch lohnenswert. Die Renditen erhöhen sich dann, wenn man flink bei der Sache bleibt und das ganze somit risikofrei betreiben kann.

Dadurch, dass es eine große Menge von Anbietern gibt, kann man alle gut vergleichen und sich den besten aussuchen. Zweifellos liegt Tagesgeldhopping absolut im Trend, doch man muss sich wirklich viel mit der Geschichte abgeben, damit es wirklich was bringt.

Gruß, Horst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Hallo Horst. Vielen Dank für deinen Beitrag. Ich selbst verfüge über das Tagesgeldkonto, was vor einigen Jahren für mich die angenehmste Lösung war. Obwohl die Zinsen gesunken sind, bin ich noch nicht ganz so weit, mich an eine andere Bank zuwenden, aber wenn es so weitergeht, werde ich mich höchst verständlich auch dem Tagesgeldhopping zuwenden, denn warum sollte ich Geld verlieren?

Ein Freund von mir macht dieses Tagesgeldhopping und deshalb interessiere ich mich selbst dafür. Er geht sogar so weit, dass er sich bei einem Wechsel nicht einmal die Bank mit dem besten Angebot aussucht, sondern danach aussucht, ob es Gutscheine oder Geschenke gibt. Viele Banken locken die Kunden immerhin mit Gutschriften von 50-100 Euros oder mit Gutscheinen für einen vollen Tank, PC-Zubehör oder einer Kreditkarte, die bereits über ein kleines Startguthaben verfügt. Ich bin fast der Meinung, dass es mein Freund durch dieses rabiate Tagesgeldhopping mittlerweile sogar geschafft hat, die effektivsten Vorteile herauszuholen, aber ich denke auch, dass die Sache einem wirklich spaß machen muss, ansonsten wird es schnell unangenehm.

Grüße, Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Das klingt sehr lustig und interessant. Ich frage mich aber, welche Konsequenzen das für deinen Freund tatsächlich hat. Wenn er die Geschenke von den Banken annimmt, ist er dann zu irgendetwas verpflichtet oder muss er in einer Art und Weise handeln? Ansonsten würden sich ja seine Tagesgeldkonten häufen, nur damit er ein paar Gutscheine absahnen kann. Ist aber wirklich eine lustige Geschichte, das gebe ich zu!

Horst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Ich habe selbst im Internet ein bisschen recherchiert und verschiedene Angebote der Banken verglichen, doch für mich hat es den Anschein, als würden die meisten sich nicht wirklich unterscheiden, was die Zinsen oder Geschenke, beziehungsweise Angebote betrifft. Nach wie vor frage ich mich, ob sich so ein häufiger Wechsel lohnt oder nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Du hast Recht, Detlef, meistens hat es den Anschein. Doch wenn Du alle gut im Auge behältst, fällt es dir mit der Zeit auf, dass es manchmal gute Lockangebote von den Banken gibt, die sich tatsächlich rentieren könnten, zum Beispiel in Form von einem Bonus und einem zusätzlichen guten Zinssatz. Du musst für dich selbst entscheiden, ob du dir das antun möchtest und ob es dir auch Spaß machen würde.

Grüße, Horst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Ja, so gesehen würde es tatsächlich Sinn machen, denn 30 € Bonus und gute Zinsen klingen beispielsweise wirklich gut. Auf jeden Fall lasse ich mir die Sache noch einmal durch den Kopf gehen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Schau Detlef: beim Tagesgeldhopping zählt, wie stark die Zinsen auf dem Markt schwanken. Denke an die letzten Jahre der Krise, denn in dieser Zeit bewegten sich die Zinsen sehr stark nach unten auch heute noch ist es für sämtliche Banken und Anbieter möglich, die Zinsen täglich zu ändern. Und genau darum geht es bei diesem Geschäftsmodell und hier liegt der Hase im Pfeffer, denn die Banken locken die Kunden zuerst mit attraktiven Angeboten und hoffen danach darauf, dass die Kunden zu faul sind, zu einer anderen Bank mit besseren Zinsen zu wechseln.

Ein weiterer Aspekt ist, ob du wirklich so viel Zeit hast, die Du für das Tagesgeldhopping aufwenden möchtest und kannst. Willst du dich wirklich täglich durch das Internet wühlen, um die besten Möglichkeiten zu finden? Ein hilfreiches Programm hierfür wäre übrigens der Tagesgeldrechner, den du in diesem Fall verwenden kannst. Trotzdem musst du noch bei den Banken selbst recherchieren, um Genaueres zu erfahren. Für dich wäre auf jeden Fall eine gute Alternative, dass Du dich nach anderen Anbietern umsiehst, wenn der Zeitraum für deinen Festzins abgelaufen ist.

Schönen Tag noch, Horst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Ich habe auch gesehen, dass die ComDirekt sehr interessante Boni anbietet, wenn man ein neues Konto eröffnet. Auf jeden Fall werde ich diese Bank im Auge behalten und ich plane ohnehin nicht, eine allzu hohe Geldsumme auf meinem Tagesgeldkonto anzulegen.

Danke, Detlef

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Ja, es kommt immer darauf an, denn ich weiß beispielsweise, dass die ING-Diba ein interessantes Angebot mit einer Prämie von 50 € für Neukunden hat, die ein Tagesgeldkonto eröffnen. Bist du Neukunde, werden dir oft höhere Zinsen geboten oder du kannst mit einem so genannten Startguthaben rechnen. Wenn Du dich tatsächlich dazu entschließen solltest, beim Tagesgeldhopping aktiv zu werden, solltest du immer sicher gehen, dass Du nach ein paar Monaten wieder wechseln kannst, um sich dem nächsten Anbieter zuzuwenden, so hast Du die Möglichkeit, die nächste Prämie einzukassieren und höhere Zinsen für dein Geld zu erhalten.

Das Internet macht dir die Sache leichter, weil Du viel schneller Vergleiche ziehen kannst. Stell dir einfach die Frage, ob das für dich eine gute Möglichkeit zur Investition darstellt oder nicht und beachte dabei das Risiko der anderen Alternativen.

Beste Grüße, Horst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

wenn du einigermaßen zeit hast, dich regelmäßig ums hopping zu kümmern und um die neuesten zinsangebote, lohnt es sicher sicherlich. ansosnten stelle ich mir das eher stressig vor...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Hallo, unsere Genossenschaft hat im letzten Jahr zwei Mal eine Dividende von jeweils sechs Prozent ausgeschüttet. Unsere Mitglieder erwerben ein oder mehrere Anteile und lassen das Geld bei uns „geparkt“ liegen wir arbeiten mit den Geldern und können so satte Dividenden an unseren Mitgliedern zurückerstatten und das ohne Stress wie beim Tagesgeld. Sicher ist unser Bilanzgewinn von dieser Ausschüttung abhängig aber dies hat sich bisher immer für unsere Mitglieder gelohnt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Genossenschaftsanteile habe ich auch gekauft. Bei uns gab es 4 Prozent was auch eine schöne Rendite ist. Für mich ist das eine gute Alternative zum Tagesgeld, wenn man die Summe nicht gerade braucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Hallo Ralf,

super Sie kennen sich mit Genossenschaftsanteilen aus. Es stimmt, dass man die Anlage als längerfristig ansehen sollte, doch man muss nicht ständig auf dem Laufenden sein. Sind die 4% aufs Monat, Quartal, halbjährlich oder jährlich? Wir, die HVG, haben im letzten Jahr 2% monatlich ausgezahlt, versuchen heuer das Selbe zu zahlen, können dies aber nicht garantieren, da unsere Dividenden die wir ausschütten, vom Bilanzgewinn abhängig sind - Im Moment sieht es gut aus, so dass wir zum Jahresende möglicherweise mehr geben können - also, wenn Sie noch mehr wissen möchten, rufen Sie mich gerne unter 0923178797138 an

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

[quote=HVG;3835 Hallo, unsere Genossenschaft hat im letzten Jahr zwei Mal eine Dividende von jeweils sechs Prozent ausgeschüttet. Unsere Mitglieder erwerben ein oder mehrere Anteile und lassen das Geld bei uns „geparkt“ liegen wir arbeiten mit den Geldern und können so satte Dividenden an unseren Mitgliedern zurückerstatten und das ohne Stress wie beim Tagesgeld. Sicher ist unser Bilanzgewinn von dieser Ausschüttung abhängig aber dies hat sich bisher immer für unsere Mitglieder gelohnt.[/quote

Genossenschaftsanteile klingt ja interessant als Anlagemöglichkeit, vor allem bei der Dividenden lohnt es sich hier Geld für seine Altersvorsorge, bzw. als Rentenaufbesserung anzulegen.

Aber eine Frage drängt sich mir da doch auf: Wie lange gibt es diese Genossenschaft schon und seit wann können solche Dividenden gehalten werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

hallo!

ich habe vorhin selbst ne frage zum tagesgeld geposted. bin jetz aber gerade auf einen artikel gestoßen, der die kombination von tages- und festgeld beschreibt. hat da jemand ahnung von?

wäre super, wenn mir jemand was dazu raten könnte, danke!

gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Ich glaube für einen Studenten oder so macht es vlt. Sinn den 25 oder 50 Euro hinterher zujagen. Man sollte jedoch auch nicht vergessen, dass ständiges Kontoeröffnen auch Auswirkungen auf die Schufa haben kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0