Welcome to Finanzen-Forum.net
Registriere Dich um Beiträge erstellen und Antworten verfassen zu können.
Sign in to follow this  
Followers 0

Kfz-Versicherung für Fahranfänger


2 posts in this topic

Posted · Report post

Eigentlich ist es so, dass man jungen Menschen immer behilflich sein möchte, damit diese ihren Weg in der Welt problemlos bestreiten können. Doch es gibt auch immer wieder einige Dinge im Leben, da scheint es so, als wenn man den jungen Leuten Steine in den Weg legen würde. So verhält es sich zum Beispiel bei der Autoversicherung. Wenn ein junger Fahranfänger ein eigenes Fahrzeug zulassen möchte, dann benötigt er dafür eine Kfz-Versicherung. Da man als Fahranfänger noch keine Chance hatte, sich einen Schadenfreiheitsrabatt herauszufahren, sind die Beiträge für die Kfz-Versicherung in diesen Fällen enorm hoch. Zwar möchte die Versicherung gerne die jungen Menschen als Kunden gewinnen, aber einen jungen Fahranfänger möchte man nicht so gern aufnehmen. Das Risiko ist für die Versicherung zu hoch und das bringt sie in den teuren Beiträgen für die Versicherungsprämie zum Ausdruck. Wie aber soll man als junger Mensch diese Beiträge bezahlen und das Auto unterhalten, wo das Geld auch so schon knapp ist?

[b Zweitwagenregelung ist das Zauberwort[/b

In der Regel können sich diese Menschen auf die Hilfe ihrer Eltern und Großeltern verlassen. Für die ersten Jahre melden diese den Wagen der Kinder oder Enkelkinder auf ihren Namen als Zweitwagen an. Damit können sie erreichen, dass die Versicherungsprämie um einiges günstiger wird, als dies bei einer Neuanmeldung für einen Fahranfänger der Fall wäre. In beiden Varianten gilt, dass man den Sprössling, dem man damit helfen möchte, als Fahrer angibt. So hat dieser dann irgendwann auch die Möglichkeit, die SF-Klasse später einmal zu übernehmen. Da man mit dem Zweitwagen bereits in einer wesentlich günstigeren SF-Klasse eingestuft wird, als wenn es sich um einen Versicherungsvertrag für einen Fahranfänger handelt, können die jungen Leute sehr viel Geld einsparen. Das ist auch ein wesentlicher Grund dafür, dass diese sehr häufig verwendet wird.

[b Kundenkinder können ebenfalls profitieren[/b

Wer sich auf die Zweitwagenregelung einlässt, der muss dabei berücksichtigen, dass das Fahrzeug in der Regel nicht auf den Namen des eigentlichen Besitzers angemeldet ist. Das ist gerade für die jungen Menschen immer ein Umstand, auf den sie besonderen Wert legen. Sie möchten auch nach außen hin dokumentieren, was ihr Besitz ist. Für diese Fälle haben einige Versicherungsgesellschaften die sogenannte Kundenkinderregelung eingeführt. So werden junge Fahranfänger ebenfalls günstiger eingestuft, wenn bereits die Eltern einen Kfz-Versicherungsvertrag bei der Gesellschaft besitzen. Im Falle der Kundenkinderregelung treten die jungen Menschen nicht nur als Kfz-Halter, sondern auch als Versicherungsnehmer auf. Auf diese Weise werden die jungen Menschen von Anfang an zu mehr Verantwortung geleitet, da sie ihr in vollem Umfang für ihr Eigentum verantwortlich sind. Im Falle der Zweitwagenregelung besteht zumindest auf dem Papier noch eine Abhängigkeit zu anderen Personen, nämlich zu den Eltern oder Großeltern. Insofern ist die Variante der Kundenkinderregelung bei der Kfz-Versicherung zweifelsohne die bessere Alternative.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Report post

Danke für den informativen Hinweis.

Werde ihn an meine Schwester und deren Tochter weitergeben. Die Tochter wird bald, mit 17 Jahren, das begleitete Fahren anfangen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0