Welcome to Finanzen-Forum.net
Registriere Dich um Beiträge erstellen und Antworten verfassen zu können.
Sign in to follow this  
Followers 0

KFZ-Versicherung übernehmen


1 post in this topic

Posted · Report post

Warum kann es sinnvoll sein, eine KFZ Versicherung zu übernehmen ?

Unfallfreies Fahren wird in der KFZ Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung vom Versicherer belohnt, indem es für den Versicherungsbeitrag Schadenfreiheitsrabatt gibt. Wenn ein KFZ Halter mehrere KFZ hat und auf seinen Namen versichert, besitzt er mehrere Verträge, für die er Schadenfreiheitsrabatte bekommen kann. Erfolgte über mehrere Jahrzehnte keine Vertragsbelastung, dann geht der Beitrag bis auf 30 % vom Regelsatz, immer für den betreffenden Vertrag, zurück.

Jeder Anfänger, der sich ein KFZ kauft, hat noch keinen Schadenfreiheitsrabatt, sondern muss sich diesen erst erarbeiten. Im Normalfall beginnt er in der SF 1/2, das sind in der KFZ Haftpflicht 140 % Beitrag und in der Vollkasko 115 % Beitrag. Nach einem Jahr unfallfreien fahren kann die erste Rückstufung in 100 % vorgenommen werden. Kommt ein Unfall dazu, der über den Vertrag geregelt werden muss, dann kann der Beitrag bis auf maximal 200 % ansteigen. Eine einmal vorgenommene Einstufung wird auch beim Versicherungswechsel dem neuen Versicherer mitgeteilt und übernommen. Diese hohen Versicherungsbeiträge sind oft für junge Fahranfänger kaum bezahlbar.

Viele junge Leute haben die Möglichkeit, dass sie eine KFZ Versicherung übernehmen können. In der Regel sind es Verwandte ersten Grades (Großeltern, Eltern), die früher mehrere KFZ hatten, im Alter den Bestand reduzieren und Verträge mit hohem Schadenfreiheitsrabatt frei haben. Der Rabatt bleibt, wenn er nicht genutzt wird, 2 Jahre erhalten.

Hier besteht nun die Möglichkeit, dem Kind, oder Enkelkind diesen Vertrag zu übergeben. Dabei muss, um den Rabatt voll zu erhalten der Versicherungsvertrag auf die jeweilige ältere Person bestehen bleiben. Nach einigen Jahren kann dann der Versicherungsvertrag voll übernommen werden, wobei die Einstufung so vorgenommen wird, dass immer nur der Rabatt gewährt wird, der im Normalfall vom 18 Lebensjahr bis zum aktuellen Alter auch erreichbar ist. Die namentliche Übertragung sollte deshalb so spät wie möglich erfolgen. Stirbt der ältere Versicherungsnehmer, dann sind diese Verträge unter Verwandten 1. Grades vererbbar, wenn nachgewiesen wird, dass der Übernehmende ihn schon mehrere Jahre überwiegend genutzt hat. Über diese Möglichkeit kann ein Fahranfänger zum Beispiel über einen Vertrag seines Opas sehr viel Geld sparen, wenn er nur 30 % vom Regelbeitrag zahlen muss. Für den Inhaber der Versicherung besteht kein Risiko, denn das KFZ kann auf den jeweiligen Halter angemeldet werden und die Versicherung hat eine andere Person.

Eine weitere Möglichkeit, den jungen Leuten beim Geld sparen zu helfen ist, wenn kein Vertrag mit Schadenfreiheitsrabatt vorhanden ist, die Versicherung als Zweitwagen auf eine andere Person (Eltern, Großeltern) anzumelden. Für Zweitwagen erfolgt die Einstufung im Normalfall mit 80 % und es wird dann, wenn kein Unfall erfolgte weiter zurück gestuft. Auch hier besteht die Möglichkeit nach einigen Jahren den Vertrag als Verwandter ersten Grades zu übernehmen.

Eine dritte Möglichkeit, die KFZ Versicherung zu übernehmen kann eintreten, wenn der PKW und die Versicherung auf die Firma angemeldet waren. Oft wird der Firmenwagen auch privat genutzt und es besteht keine private KFZ Versicherung. Beim Ausscheiden aus der Firma kann der Betreffende, wenn die Firma einverstanden ist, die KFZ Versicherung mit Schadenfreiheitsrabatt privat übernehmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0