Welcome to Finanzen-Forum.net
Registriere Dich um Beiträge erstellen und Antworten verfassen zu können.

szdueren

Mitglieder
  • Content count

    29
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch


Über szdueren

  • Rang
    Neuer Benutzer
  • Geburtstag 10/11/87

Converted

  • Wohnort Langerwehe (Kreis DN, NRW)
  • Interessen - Models - Shootings - Wald / Natur - Berge - Strand - Meine Homepage - Feiern - Kino - The Last, bu
  • Beruf Selbstständig im Bereich neue Medien (Texten, Übersetzen, Webmaster, Betreuung, Organisation)

szdueren's Aktivitäten

  1. szdueren hat Thema hinzugefügt: Andere Geldanlage   

    Investment durch Kredite
    In Zeiten drohender Inflation, fallender Immobilienpreise und abstürzender Aktienkurse senken inzwischen immer mehr Banken die Zinsen für ihre Kredite, um überhaupt noch Kredite los zu bekommen. Gleichzeitig locken andere Banken, mit immer höheren Zinsen für die Geldanlagen. Inzwischen möchte einfach kaum noch jemand sein Geld einer Bank anvertrauen. Wen wundert es auch, so gibt es in kaum einen Land eine derart effektive Bankenrettung wie in Deutschland und den USA.

    Dabei fragt man sich natürlich, wie ausgerechnet die Banken, die gerade noch von einer Insolvenz bedroht waren, jetzt schon wieder solch hohe Zinsen bieten können. Sicher mag hier auch die staatliche HIlfe zahlreiche Länder mitgespielt haben. Viel mehr haben die Banken jedoch ein Interesse daran, dass die Kunden ihr Geld überhaupt noch einer Bank anvertrauen und damit nicht zu einem Mittbewerber wechseln. Somit sind die Banken zu überdurchschnittlich hohen Zinsen gezwungen.

    Die dreisten Betrügereien der Banken gehen jedoch noch weiter. Bedingt durch die günstigen Kreditzinsen und die hohen Zinsen bei Investments, drängen viele Bankberater nun zu Krediten, damit diese anschließend direkt in Investmentbereiche im eigenen Haus verlagert werden. Auf diese Weise verdient die Bank gleich doppelt und dreifach am Kunden.
    Während der Berater zum Einen seine übliche Provision erhält, verdient die Bank natürlich an den Kreditzinsen. Gleichzeitig kann sie das Geld, welches sie im Investmentbereich anglegt, auch noch einmal verzinsen. Mit jedem Tag, an dem das Geld also bei der Bank liegt, verdienen diese immer gleich zweifach am Geld mit - und das ohne das sie etwas dafür tun müssen.

    Doch Vorsicht vor dieser Art der Geldanlage: die Banken sind in der Regel in der Lage, die Zinsen für die Kredite zu erhöhen (abhängigkeit zum Leitzins der EZB). Hierdurch würden sich die Kosten deutlich erhöhen und der Kredit wäre schnell deutlich teurer, als die Investments einbringen könnten.

    Wenn Ihnen Ihr Bankberater also solche Geschäfte vorschlägt, sollten Sie eventuell über einen Bankwechsel nachdenken. Obwohl hierdurch kurzfristig sicherlich ein paar Gewinne möglich sind. Langfristig sind - und dazu wird man sie im Vertrag überreden wegen angeblich so hoher Gewinne - jedoch eher Verluste zu erwarten.
    • 2 Antworten
    • 2921 Aufrufe
  2. szdueren hat den im Thema hinzugefügt: Was kostet uns die Schweinegrippe?   

    Hallo,

    ist persönlich auch meine Meinung.
    Habe mich daher auch nie dagegen Impfen lassen. Besonders als ehemaliges Mitglied des Kathastrophenschutzes / Rettungsdienstes weiß ich das auch die Mitglieder im DRK sich meistens nicht Impfen lassen haben, obwohl sie zu den besonders "gefährdeten" gehörten.

    Naja, umgerechnet kostet uns diese "scheiße" nun Milliarden weil unsere Länder so viele Impfstoffe haben, die gar nicht gebraucht werden.

    Gruß, Michael
  3. szdueren hat den im Thema hinzugefügt: Auto auf Kredit kaufen   

    Hallo Dagmar,
    Hallo Banker2010
    Hallo an den Rest,

    ein recht herzliches Danke besonders an euch beide erstmal. Ihr habt mir bei der Entscheidung wirklich sehr geholfen.

    Ich werde heute nun den Vertrag abschließen gehen. Bevor gefragt wird, sage ich es doch lieber gleich: Ich hab mich für das "teurere" Angebot entschieden und hoffe, bzw. denke das es richtig ist. Ich persönlich habe dabei ein gutes Gefühl.

    Was sind schon 200 € gegenüber den Unmengen an Ärger mit so einem schönen Auto und einen blöden Händler wert? Eben - Nichts.

    Also, vielen Dank nochmal.

    ThomasD
  4. szdueren hat den im Thema hinzugefügt: Auto auf Kredit kaufen   

    Hallo Thomas,

    ich heiße Dagmar und möchte dir aus eigener Erfahrung berichten.

    So habe ich 2005 auch ein Auto auf Kredit gekauft und dabei habe ich den größten Fehler aller Zeiten gemacht.
    Um knapp 250 € zu sparen (die Angebote waren alle ähnlich), habe ich das billigste Angebot genommen, dass ich bekommen.
    Und seit diesem Tag habe ich nur Probleme mit dem Auto. Gut, das Problem mit dem Auto mag nicht auf den Verkäufer übergehen aber der Service ist einfach *braun*.

    Ich habe seid dem schon mehr als 1.000 € in unabhängige Gutachter gesteckt, damit der Verkäufer zum handeln gezwungen wird - vorher weigert er sich nämlich immer strikt.

    Kurz gesagt: Das billigste Angebot ist oftmals nicht unbedingt das beste Angebot und man sollte sich drei mal überlegen ob man wirklich die paar € sparen will.
  5. szdueren hat den im Thema hinzugefügt: Auto auf Kredit kaufen   

    Hallo ThomasD,

    in der Tat, du solltest am besten dort den Kredit aufnehmen / dein Auto kaufen, wo du das beste Gefühl hast.
    Es hat absolut keinen Sinn, wenn du einen Kredit aufnimmst, nur weil er ein paar Euro billiger ist. Auch wenn der Kredit 300-400 € teurer ist, würde ich mir sehr genau überlegen ob du wirklich zum billigeren willst.

    Denn bei einem Auto ist es sehr wichtig, dass man einen seriösen und guten Ansprechpartner hat, wenn während der Garantiezeit etwas mit dem Auto nicht stimmt.
    Und leider ist es oft so, dass so "billige" Auto-Häuser eben nur etwas verkaufen wollen. Wenn dann jedoch etwas nicht stimmt, versuchen sie sich um den Service der eigentlich selbstverständlich sein sollte, zu drücken.

    Auch sonst, ich wüsste nicht, was dafür spricht einem Discounter das Geld zu geben, der langfristig gesehen sogar der gesamten Volkswirtschaft schadet. Denn: Weniger Gewinn bedeutet auch, dass er weniger Geld ausgeben kann. Vielleicht muss er dann einen Arbeitnehmer kündigen? Deshalb empfinde ich es als selbstverständlich an, nicht unbedingt bei dem billigsten zu kaufen. Natürlich auch nicht beim teuersten - es muss ein gesundes Mittelmaß sein.

    Ich hoffe dir geholfen zu haben.


    Beste Grüße:
    Ihr unabhängiger Finanzberater
  6. szdueren hat den im Thema hinzugefügt: Auto auf Kredit kaufen   

    Abend,

    erst mal danke für die Information(en).
    Ich war heute erst mal bei diversen Autohändlern und bekam auch prompt (wie du es versprochen hattest) ein paar Angebote mit.

    Nun stechen mir 2 Angebote besonders heraus.

    Einmal ein Angebot mit einer 0,0%-Finanzierung. Dafür verlangt die Bank eine Sicherheit von 1% des Betrags im voraus. Diese Sicherheit erhalte ich nach der Finanzierung zurück.
    Und dann habe ich noch ein Angebot mit einem effektiven Zinssatz von 3,57%.

    Allerdings habe ich bei dem Händler mit dem Zinssatz von 3,57 % ein deutlich besseres Gefühl, da ich mich dort einfach besser aufgehoben gefühlt hab.
    Bei dem anderen hatte ich so ein wenig das Gefühl, dass er nur seine Autos los werden will...

    Welchen Kredit nehm ich denn nun?

    Beste Grüße:
    Thomas D
  7. szdueren hat den im Thema hinzugefügt: Wie spare ich am besten Geld?   

    Hi,

    danke erst mal für deine Antwort.
    Jedoch weiß ich nicht wirklich wie ich dann noch Geld sparen soll?
    Das ist ja mein Problem.

    Ich kauf ja nicht wirklich D&G oder Prada-Zeugs oder so, sondern nur bei C&A aber die Frauenmode bei C&A ist auch nicht sonderlich billig.

    Zum Thema feiern, ok das werde ich sicherlich ein wenig reduzieren können - oder eben zumindest mal nur zu Hause feiern. Das ist bestimmt auch billiger als immer in die Disko.

    Die Seite war wirklich gut, da sieht man mal wie "leicht" man Geld ansparen kann. Allerdings finde ich, dass ist eher für das langfristige sparen gedacht. Auf kurzfristiges sparen wird dort kaum eingegangen.

    Kann mir denn sonst noch jemand helfen?
    Wäre über jede Hilfe dankbar.

    Liebe Grüße:Anne-Marie
  8. szdueren hat den im Thema hinzugefügt: Auto auf Kredit kaufen   

    Hallo Thomas,

    ich kann dir nur empfehlen, einmal einen Tag frei zu nehmen und dann bei diversen Autohändlern Angebote einzuholen.
    Da der A3 ja nicht das billigste Auto ist, werden sie dir in der Regel natürlich gerne ein Auto auf Rate verkaufen wollen.

    Die genauen Kosten kann dir niemand vorher sagen, da der Markt sehr unterschiedlich ist.
    So gibt es Firmen / Anbieter / Banken mit einer 0,0 % - Finanzierung, und dann gibt es Banken die sehr teuer sind.

    Oftmals geben die Banken mit den teuren Zinsen die Vertragsgenehmigung an Kunden mit schlechter Bonität.
    Da du aber eine gute hast, sollte das kein Problem sein.

    Zum Thema Arbeitslos:
    Jede gute Bank wird der eine Arbeitslosenrisikoversicherung mit anbieten. Diese kostet in der Regel nur ein paar Cent bis ein paar € im Monat. Dafür übernimmt sie, solltest du arbeitslos werden, die Forderungen und zahlt für dich die Raten weiter. Somit bist du hier mit einer solchen Versicherung ganz klar auf der sicheren Seite.
    Natürlich brauchst du hierfür einen unbefristeten Arbeitsvertrag.


    Ich hoffe ich konnte dir helfen.

    Einen schönen Tag wünscht:
    Ihr unabhängiger Finanzberater
  9. szdueren hat Thema hinzugefügt: Kredite und Darlehen   

    Auto auf Kredit kaufen
    Hallo,

    ich plane demnächst ein neues Auto (Neufahrzeug, Audi A3) zu kaufen und mache mir nun natürlich Gedanken über die Finanzierung.
    Über die Unterhaltskosten des Fahrzeugs habe ich mich nun genügend erkundigt, was mich nun aber beschäftigt, ist was der A3 in Monat an Raten kosten wird?

    Zur Zeit habe ich eine Arbeit, jedoch ist das heute ja alles nicht mehr so sicher. Was passiert wenn ich Arbeitslos werde? Muss ich dann das Auto zurück geben? Dann wär ich ja gar nicht mehr Mobil und könnte auch keinen neuen Job finden.

    Zur Zeit hab einen recht gut bezahlten Job und verdiene ungefähr 3.500 € / Netto je Monat. Allerdings geht davon gut die Hälfte mein Haus drauf.

    Meine Bonität ist eigentlich gut, bis auf das Haus halt aber da habe ich immer alles bezahlt.

    Was meint ihr? Was wird es kosten?

    Mit freundlichen Grüßen:
    Thomas D.
    • 19 Antworten
    • 9119 Aufrufe
  10. szdueren hat den im Thema hinzugefügt: Wie spare ich am besten Geld?   

    Hallo Anne-Marie,

    also ich muss dich erst mal loben, den ersten Schritt hast du ja schon erfolgreich gemacht.
    Du hast gemerkt, dass du Geld sparen musst.


    Wenn du 3.000 € benötigst, kannst du ja ganz leicht ausrechnen, was du im Monat sparen musst um diesen Betrag vorrätig zu haben.
    Rechnung = 3.000 (Summe) : 12 (Monate)= 250 € / Monat

    Somit weißt du, das du 1 Jahr lang mindestens 250 € jeden Monat sparen musst.

    Du hast 490 € im Monat zur Verfügung. Ich sage einfach mal knallhart, Mädchen beiß die Arschbacken zusammen und feier weniger.
    Sicher, Klamotten müssen sein, aber müssen es Markenklamotten sein?
    Die NoName-Klamotten von C&A oder von Kik tun es auch und sehen genauso gut aus.

    Ich finde es ist leicht im Monat 250 € zu sparen. Natürlich kann man dann nicht mehr soviel Feiern, aber das ist ja egal oder willst du die Uni versauen? Du musst einfach immer an die Uni denken.

    Mit freundlichen Grüßen:
    Ihr unabhängiger Finanzberater
  11. szdueren hat Thema hinzugefügt: Smalltalk   

    Wie spare ich am besten Geld?
    Hallo,

    ich weiß die Frage klingt banal und lächerlich aber wie kann ich am besten Geld ansparen?
    Meine Eltern haben mir das irgendwie nie beigebracht und immer wenn ich etwas wollte habe ich es mir direkt gekauft.

    Jetzt beginne ich nächstes Jahr zu studieren und meine Eltern verlangen von mir, dass ich das Studium selber zahlen soll. Sie wollen mir nichts bezahlen!
    Wie spare ich denn nun am besten Geld, ohne zuviel auszugeben?
    Ich mache ziemlich gerne Party und trinke auch mal etwas mehr. Auch gehe ich ziemlich viele Marken-Klamotten kaufen.

    Für die Uni werde ich ungefähr 3.000 € im ersten Jahr brauchen (eigene Wohnung, Einrichtung, Lehrmaterial).

    Aktuell habe ich durch einen Nebenjob rund 400 € zur Verfügung, zzgl. rund 90 € Taschengeld.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    LG, Anne-Marie
    • 19 Antworten
    • 20657 Aufrufe
  12. szdueren hat Thema hinzugefügt: KFZ-Versicherungen   

    Europäische KFZ-Versicherung
    Seit der Öffnung des Europäischen Marktes hat sich besonders im Bereich der Finanzwirtschaft viel getan.
    Besonders wirksam war dies im Bereich der [u Kfz-Versicherung[/u . So sind durch die Öffnung der Märkte neue Zielgruppen entstanden und der Konkurrez-Kampf auf die Anbieter einer [u Kfz-Versicherung[/u hat sich erhöht. Seit diesem Zeitpunkt etwa, wird nicht mehr danach geschaut wie oft es zu einem Unfall dieses Fahrzeugtyps in einer Region kommt, sondern wie oft dieser Fahrzeugtyp im ganzen Kundenzielgebiet einen Unfall hatte.
    Dies ist natürlich positiv für die Kunden, da einzelne Gebiete in denen es besonders häufig zu Unfällen kommt, von Preiserhöhungen veschont bleiben. Im Umkehrschluss bedeutet dies, das die Gebiete mit weniger Unfällen, für die teuren Versicherungskunden mitbezahlen, da die Beiträge einen durchschnittlichen Wert aller Kunden ergeben.

    Bei einer [i Kaskoversicherung [/i ist es wichtig, darauf zu achten, dass die [b Neupreisentschädigung [/b möglichst lange anhält. In der Regel bieten die [i Versicherungen [/i mehrere Tarife an, bei denen die [b Neupreisentschädigung [/b der [u Kaskoversicherung [/u bis zu 12 Monate eine [b Neupreisentschädigung [/b bieten.
    Die [b Neupreisentschädigung [/b ist ansich eine gute Idee und sehr empfehlenswert, jedoch auch sehr teuer. Daher ist sie nur für Kunden mit einem gut gefüllten Geldbeutel, sowie für Fahrzeuginhaber mit einem sehr teuren Fahrzeug zu empfehlen.
    So muss man bei jedem Fahrzeugkauf genau auf die Preise der [b Kaskoversicherung [/b für eine [b Neupreisentschädigung [/b achten und abwägen ob sich dies überhaupt lohnt und im Verhältnis zur steigenden Beitragsumme steht.
    Viele [u Versicherungen [/u beurteilen Sie zudem nach Ihrem Fahrverhalten oder danach wie Sie das Fahrzeug nutzen und bietetn deshalb oft Rabatte für besonders vorsichtige Fahrer an.
    Auch Teilnehmer von Fahrsicherheitstrainings erhalten oft einen Preisnachlass.

    Daher ist als Fazit zu sagen, dass man auch bei einer [u Kaskoversicherung [/u immer mehrere Alternativen für eine [b Versicherung [/b hat und man genau prüfen muss, welche [b Versicherung [/b die ideale ist. Die Entscheidung der richtigen [b Versicherung [/b sollte viel vom positiven Gefühl und Objektivität abhängen. Zudem sollte sie dann stattfinden, wenn kein Versicherungsberater anwesend ist.
    • 0 Antworten
    • 2190 Aufrufe
  13. szdueren hat Thema hinzugefügt: Sonstige Versicherungen   

    Zu viele Versicherungen in Deutschland!
    Viele [u Versicherungen [/u ziehen Ihre Kunden über den Tisch!
    Dabei sind besonders Menschen die Hartz IV beziehen, sowie junge Menschen und Rentner im Blickfang der [u Versicherungen[/u . Die Zielgruppen sind klar. Man sucht Menschen, denen man eine [i Versicherung [/i aufzwingen kann, die eigentlich gar nicht benötigt wird.
    Dabei sprechen [u Versicherungen [/u meistens davon, wie viel Geld sie doch sparen würden wenn der Kunde nur alle [u Versicherungen [/u bei der einen Agentur abschließen würde.

    Das der Kunde meistens erheblich billiger wegkommen würde, wenn er dies bei unterschiedlichen Spezial-Anbietern machen würde, ist ihm noch nicht bewusst. Dies erfährt er meist erst im Nachhinein.
    Viele Senioren und junge Arbeiter sind einfach damit überfordert welche [i Versicherung [/i denn nun die beste und günstigste ist und so wird völlig entnervt bei irgendeiner [i Versicherung [/i die Unterschrift geleistet.

    Dabei werden besonders die älteren Kunden oft unter Druck gesetzt und so zu einer [i Versicherung [/i „gezwungen“. Mit einer Sterbe-[i Versicherung [/i bei einem 70. jährigen zum Beispiel holt man 100% Gewinn heraus, da die [i Versicherung [/i erst nach einer bestimmten Laufzeit zahlt und oft Vorerkrankungen im Spiel sind. So prellt die [i Versicherung [/i die Erben oft um Zehntausende Euro.

    Besonders im Bereich der Jugend und Arbeitslosen ist es oft die Naivität und Faulheit die zu einer [i Versicherung [/i führen. Viele haben entnervt aufgegeben und so wird der Vertrag einfach unterschrieben, Hauptsache der Vertreter ist wieder weg.
    Doch gerade vor diesen Vertretern der [u Versicherungen [/u sollte man besonders Vorsichtig sein, denn diese sind meistens selbstständig und kassieren für jede unterschriebene [i Versicherung [/i bis zu mehreren hundert Euro Prämien-Provision.

    Diese Art der [b Finanzexperten [/b haben natürlich nicht ihre Gesundheit oder Ihre Zukunft im Visier, sondern stets Ihren Geldbeutel. Umso teurer die [i Versicherung [/i die man Ihnen aufgeschwatzt hat, umso höher die Provision der [i Versicherung[/i .
    Diese [b Finanzexperten [/b sind natürlich auf Ihre Tätigkeiten als Verkäufer (ähnlich wie die Teppichvertreter früher) geschult und so werden jährlich Fortbildungskurse unternommen, um Ihnen einen persönlichen Charakter zu zeigen, der Ihnen am besten passt.

    So erhält der [b Finanzexperte [/b schnell das Vertrauen des Kunden und kann dem Ahnungslosen Kunden teure [u Versicherungen [/u andrehen.
    Dabei lockert der [b Finanzexperte[/b , also der Vertreter meistens das Vertrauen des Kunden indem man über aktuelle Geschehnisse redet.
    So sind beliebte Punkte bei Männern Sport, Fußball, Frauen, Kneipe, Baller-Spiele, währenddessen er bei der Frau lieber über Männer oder Mode und der neueste Klatsch und Tratsch geredet wird.
    So erhält der Kunde schnell ein positives Image des Vertreters und vertraut ihm. Wenn es dann um die Verträge geht, wird der Kunde mit schweren und langen Texten, Skizzen und Berechnungen zugemüllt. Der Kunde hat davon natürlich keine Ahnung und vertraut dem Finanzexperten da dieser ja nur das beste will.
    So wird dem Kunden vorgespielt, er würde bei „dieser“ Versicherung mehrere hundert Euro im Jahr sparen, ohne dabei aber zu sagen, dass die einzelnen Produkte bei verschiedenen Versicherungen billiger wären.
    Ist sogar ein Verwandter oder ein guter Freund ein Versicherungsvertreter, ist es besonders extrem, da man seinen Ratschlägen vertraut ohne nachzudenken. Dadurch sind schon viele Familien und Freundschaften zerbrochen.
    • 0 Antworten
    • 1229 Aufrufe
  14. szdueren hat Thema hinzugefügt: Smalltalk   

    Schwere Zeiten in der Flugzeugbranche - Airbus vor Boeing
    Der wirtschaftliche Kampf zwischen USA und der EU zeigt sich immer besonders deutlich zwischen den Flugzeugherstellern Airbus und Boeing. Während 2009 der europäische Flugzeugbauer Airbus mehr Flieger absetzen konnte, als der amerikanische Konkurrent, blieb die Freude nur von kurzer Dauer. Die Neuaufträge für 2010 nahmen stark ab und so muss die Flaute bis 2011 überbrückt werden.

    Der europäische Hersteller Airbus hat im Krisenjahr 2009 seinen US-Konkurrenten Boeing mal wieder in den Windschatten gehängt und verbuchte mindestens 224 Netto-Bestellungen. In Chicago dagegen gingen nach den letzten offiziellen Zahlen nur 141 Aufträge ein.

    Trotz der guten Zahlen gegenüber Boeing hält sich die Freude in Grenzen. Für beide Hersteller ist 2009 das schlechteste Jahr seit Mitte der 90er. In Fachkreisen rechnet man frühestens 2011 mit einer positiven Erholung.

    Airbus und Boeing wurden zum Ende eines Jahrzehnts, in dem Airbus den US-Traditionskonzern als Weltmarktführer ablöste, mit voller Breitseite von der Krise in der Luftfahrtbranche erwischt.
    2008 wurden beim US-Bauer noch 777 Passagierflugzeuge bestellt, bei den Europäern dagegen „nur“ 632.
    So haben sich die Flugzeugbauer in den guten Jahren einen Speckgürtel für magere Zeiten angelegt. Diese Reserve wird zur Zeit aufgebraucht.
    Zur Zeit stehen bei beiden Herstellern noch ungefähr 3.500 Festbestellungenin den Auftragsbüchern.

    "Die Flaute 2010 werden sie gut überbrücken können", sagte der Analyst Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler. Die Produktion läuft weiterhin auf Hochtouren und daher machte sich die Krise bereits im vergangenen Jahr kaum bemerkbar.
    Airbus möchte an den Rekord von 2008 anknüpfen und sieht sich dabei auch auf dem richtigen Weg laut Angabe von „Stefan Schaffrath“. Das Ziel von Airbus ist es 480 Flugzeuge auszuliefern. So sollen die Produktionszahlen bis 2010 nicht gesenkt werden.
    Bis Ende November baute Boeing rund 430 Maschinen und dürfte damit so gut abgeschnitten haben, wie seit 2001 nicht mehr.

    Jedoch haben sich beide Hersteller großen Herausforderungen in der Produktion zu stellen.
    So kommt bei Boeing nach zwei Jahren verspätung nun die Boeing 787 (In Branchenkreisen auch als Spott „Seven-Late-Seven“ genannt) nun im Dezember 2010 zum Erstflug.
    Bei Airbus hingegen ist der Einstieg in die Serienproduktion voller Schwierigkeiten begleitet, wie man bei den Europäern mit dem Superjumbo Airbus A380 qualvoll erfahren musste.
    Für Boeing hingegen ist der „Dreamliner“ sogar fast überlebenswichtig. Für das Flugzeug mit überwiegend leichten Verbundstoffen, dass für den Langstreckenflug gebaut werden soll, liegen bereits jetzt 840 Bestellungen vor.

    Der Europäische Hersteller muss hingegen beim Militärtransporter A400M nachverhandeln, der ebenfalls im Dezember das erste mal abgehoben ist. „Das ist ein extrem großes Risiko“, sagte Commerzbank-Analyist Frank Skodzik. „Man muss abwarten, wie die Milliardenkosten zwischen Airbus und den Bestellländern letztlich aufgeteilt werden.“ Der Konzernriese konnte Zusagen über Preis und Produktion nicht einhalten.
    Auch der A380 macht weitere Sorgen, da man bei Airbus lediglich 4 Neubestellungen in 2009 bekam.
    Das gigantische Flugzeug ist während der Krise extrem schwer zu verkaufen und so will man von 13 Auslieferungen in 2009 auf 20 Auslieferungen in 2010 hochfahren.


    Der Analysist Pieper hält die aktuellen Schwierigkeiten bei Airbus, das auch in der Entwicklung des B787-Konkurrenten A350 steckt, für derzeit größer. Von der Produktseite ist Airbus für die nächsten fünf bis zehn Jahre deutlich besser aufgestellt.
    Dies ergibt also ein mindestens ein Jahrzehnt dauernde Dominanz auf dem weltweitenden Markt für die Europäer im Bereich der zivilen Luftfahrt.
    Der europäische Newcomer, der in den 90er Jahren den Anschluss an Boeing durch moderne Techniken und günstige Preise schaffte, erhielt bis zur Ende gegangenen Dekade ungefähr 6.400 Bestellungen.
    Der US-Bauer erhielt lediglich rund 6.000 Bestellungen im gleichen Zeitraum.
    • 0 Antworten
    • 5870 Aufrufe
  15. szdueren hat Thema hinzugefügt: Smalltalk   

    Island stehen schwere Zeiten bevor
    Der kleine Staat Island will seine Schulden die durch die Finanzkrise entstanden sind, in den kommenden 14 Jahren an seinem Hauptgläubiger zurückzahlen.
    Besonders makaber ist dabei, das die Isländischen Bürger den Zusammenbruch der Banken ausbaden dürfen und somit die Last zu tragen haben.

    Das Isländische Parlament beschloss die Rückzahlung von 3,8 Milliarden Euro an die Länder Großbritannien und die Niederlande. Dabei fiel die Entscheidung denkbar knapp aus. 33 Parlamentarier stimmten dafür, 30 votierten dagegen.

    Das hierfür beschlossene Gesetz sieht vor, in den nächsten 14 Jahren den Kredit in Raten schrittweise abzuzahlen und so die Milliardensumme an Großbritannien und die Niederlande zurückzahlen.

    Die Parlamentarier die in Reykjavik für den von Jóhanna Sigurdardottir vorgelegten Gesetzentwurf stimmten, wurden anschließend von heftigen Protesten und Demonstrationen begleitet, da die Isländischen Bürger damit nicht einverstanden sind.

    Die gigantische Schuldenlast ist durch die Schieflage der Isländischen Banken, die inzwischen zwangsverstaatlicht wurden (isländische Landsbanki und die Internettochter Icesave), entstanden.
    Milliarden Euro drohten verloren zu gehen, durch die mehr als 340.000 britischen und niederländischen Kunden. Dies wurde jedoch durch staatliche Zusagen von Großbritannien und den Niederlanden entkräftet.

    Im Oktober 2009 hatte sich dann Sigurdardottir mit den britischen und der niederländischen Regierung in London, bzw. Amsterdamm auf die Rückzahlungmodalitäten einigen können. Die vereinbarten 3,8 Milliarden Euro hätten mehr als zwei Drittel des kompletten Jahreshaushaltes aufgebraucht, wenn die Rückzahlung in einem Jahr nötig gewesen wäre.

    Ende Oktober gab dann der Internationale Währungsfonds (IWF) dann bekannt, dass der benötigte Kredit für Island genehmigt wird.
    Da man sich nicht über die Rückzahlung einigen konnte, hatte sich die Auszahlung des Kredits verzögert.
    Zusätzlich zu den 2,1 Milliarden Dollar des IWF erhält Island weitere 850 Millionen Dollar von den nordeuropäischen Ländern, sowie von Polen.
    • 9 Antworten
    • 7069 Aufrufe